Friede auf Erden

Wenn Weihnachten wird, dann hören wir aus dem Buch Jesaja:
„Wolf und Lamm sollen beieinander weiden; der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind, das Kind spielt am Schlupfloch der Natter. Sie werden weder Bosheit noch Schaden tun auf meinem ganzen heiligen Berge, spricht der HERR.“
Wie nötig haben wir diese Botschaft. Friede soll werden, Friede in einer Welt, wo Hass und Unfriede scheinbar vorherrscht.
Fangen wir an Frieden zu bringen, Frieden im Kleinen, in unserer Umgebung. Und bitten wir den Gott des Friedens, dass er uns Frieden schenke und die Mächtigen erkennen, dass jedes Leben kostbar ist.

gebet

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.